Antrag zur Einführung eines Mindestlohnes

Veröffentlicht am 30.03.2009 in Fraktion

Die SPD-Gemeinderatsfraktion beantragt die Einführung eines Mindestlohns in Höhe von 7,50 Euro bei allen direkten und indirekten Beschäftigten der Gemeindeverwaltung Erdmannhausen.

1. Für alle Beschäftigtigungsverhältnisse der Gemeinde Erdmannhausen gilt direkt ein Mindestlohn von 7,50 Euro.
2. Für alle Dienstleistungsverträge, die die Gemeinde Erdmannhausen vergibt, wird ein Mindestlohn von 7,50 Euro vereinbart.
3. Für alle Bau- und sonstige Vergaben wird ein Mindestlohn von 7,50 Euro mit den Auftragsnehmern vereinbart.

Durch die Bundesregierung wurde schon in vielen Bereichen ein Mindestlohn eingeführt. Deshalb ist es erforderlich, dass auch die Gemeinden in allen ihren wirtschaftlichen Betätigungen einen Mindeststandard an Lohn festlegen, der es den betroffenen Menschen ermöglicht, durch Arbeit und entsprechenden Lohn ihren Lebensunterhalt zu bestreiten. Auch regional-wirtschaftliche Unterschiede stehen der Einführung eines Mindestlohnes in der Gemeinde Erdmannhausen nicht im Wege. Durch Einführung eines Mindestlohns erhalten die Beschäftigten faire Arbeitsbedingungen. Gleichzeitig ist ein Mindestlohn Schutz vor unlauterem Wettbewerb.

Wir bitten die Gemeindeverwaltung und die Damen und Herren des Gemeinderats, unserem Antrag zuzustimmen.

 

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Aktuelle Termine aus dem Kreis

Alle Termine öffnen.

18.12.2018, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr
Murr - Gemeinderatssitzung
10.01.2019, 19:00 Uhr
Vorstandssitzung
12.01.2019, 10:30 Uhr
Kommunalpolitische Gesprächsrunde
Alle Termine