Schärfung des eigenen Profils

Veröffentlicht am 30.05.2006 in Pressemitteilungen

Vergangenen Sonntag haben sich Mitglieder des Ortsvereins und interessierte Bürgerinnen und Bürger mit der Landtagsabgeordneten Christine Rudolf in Erdmannhausen getroffen, um über die vergangenen Landtagswahlen im März zu diskutieren.

Darüber hinaus wurde über Energie- und Bildungspolitik gesprochen.

Der Ortsvereinsvorsitzende Oliver Hartstang begrüßte die Anwesenden und begann mit einer kurzen Einleitung. Anschließend wurde sehr angeregt über die Landtagswahlen diskutiert. Dabei wurde schnell deutlich, dass es eine ganze Anzahl an Kritikpunkten gab. Sei es die Themenauswahl, die nicht immer glücklich oder die mangelnde Herausarbeitung des eigenen Profils gegenüber dem politischen Gegner.

Es herrschte allgemeiner Konsens darüber, dass man verstärkt auf klassische sozialdemokratische Themen hätte setzen sollen. Die Bildungspolitik sei hier stellvertretend genannt.

Die Energiepolitik stand zum Abschluss der Diskussion auf dem Programm. Welche Alternativen wird es geben, wenn im Jahr 2008 der erste Block des Kernkraftwerkes Neckarwestheim abgeschaltet wird?

Christine Rudolf erklärte, dass es wichtig sei, einerseits beim Atomausstieg zu bleiben. Andererseits dürfe man aber auch nicht vergessen, die Alternativen – Sonne, Wind, Wasser – weiter zu fördern und auszubauen.

Forschung und Wirtschaft in Baden-Württemberg müssen aufpassen, dass hier nicht andere Länder das Rennen machen, wenn es darum geht, neue Technologien zu entwickeln und herzustellen. Die Landesregierung setzt mit ihrer Einstellung – Verschiebung des Atomausstiegs, keine Förderung von Windkraftanlagen – auf die falsche Karte!

 

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Aktuelle Termine aus dem Kreis

Alle Termine öffnen.

18.12.2018, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr
Murr - Gemeinderatssitzung
10.01.2019, 19:00 Uhr
Vorstandssitzung
12.01.2019, 10:30 Uhr
Kommunalpolitische Gesprächsrunde
Alle Termine